Vis a' Vis

Margit Engel Chansons


Bilder vom Konzert am 13.07.2019 im Anwesen Jörg

KulturART: diesmal mit einem musikalischen Hofevent

Der Wettergott meinte es diesmal nicht ganz so gut mit KulturART Otterberg. Das schreckte den noch jungen Verein aber nicht ab, seinen französischen Abend im Hof von Carolin und Armin Jörg in Otterberg (vielen Dank für das herrliche Ambiente) durchzuführen.Und trotz etwas ungemütlichem Wetter strömten die Gäste zu Margit Engel und Vis a Vis. Dass es zum Erlebnis wurde war den umtriebigen Mitgliedern von KulturART zu verdanken.Da hatte man große Zelte aufgebaut (Dank an Gerd Wilhelm für die super Zelte und die Tischgarnituren), dem Motto entsprechend Flammkuchen und feinen Wein serviert, eine herrliche Illumination gezaubert und mit Margit Engel eine Otterbergerin engagiert, die von Beginn an die Zuhörer in ihren Bann zog. Doch der Reihe nach.

Walter Eichler, Vorsitzender von KulturART Otterberg, begrüßte die Gäste und stelle zunächst die Musiker vor: Siegmar Winter (Keyboard); Ernst Degen (Akkordeon) und Götz Hach (Cajon, Ukulele).

Sie bildeten das Fundament, auf dem sich Margit Engel ausbreiten konnte. Für die Zuhörer ein Genuss all die bekannten Chansons von Juliette Greco, Jaques Brel, Yves Montand, Edith Piaf etc zu hören. Oder Adamo mit seinem Tophit „Inch´ Allah“.  Margit Engel zelebrierte alle Chansons auf unnachahmliche Art und Weise, verzückte das Publikum, sodass mancher mitsang und sogar einen Tanz wagte.

Je länger es dauerte, umso schöner wurde dieser französische Abend. Und als der letzte Ton verklang, waren auch Rotwein und Flammkuchen alle.

Für Walter Eichler wieder mal ein Beweis, dass es Spass macht, in Otterberg zu leben. Und dass es Spass macht dafür sorgt unter anderem KulturART. 10 Veranstaltungen wird es im 2. Halbjahr geben, vom Popkonzert auf dem Kirchplatz bis hin zum Kindertheater in Otterberg (KIO), nicht zu vergessen das mega Event, die Illumination der Abteikirche am 6. September.

Fazit: Otterberg ist eine Reise wert.


< Berichte Übersicht